Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2021

Am 24.07.2021 fand in 97944 Boxberg (Baden-Württemberg) unsere diesjährige ordentliche Jahreshauptversammlung (JHV) statt.

Es waren acht Vereinsmitglieder vor Ort anwesend, davon drei Vorstandsmitglieder. Vier weitere Mitglieder konnten die Versammlung Live via Skype mitverfolgen und auch so Ihr Stimmrecht wahrnehmen und mit mit Diskussionsbeiträgen beteiligen. Beim anschließenden Beisammensein waren noch einige weitere Gäste und Welpenkäufer eingeladen.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde u.a. unser Vorstand (wieder-)gewählt:

  • Vorsitzende: Heike Dannenmann
  • Schriftführer: Gabi Engelke
  • Schatzmeister: Sandra Schepe
  • Hauptzuchtwart: Petra Kopatsch

Wir gratulieren zur Wahl und hoffen auf eine besonders produktive Zusammenarbeit!

Desweiteren wurde von der JHV beschlossen, den Vereinssitz von Erfurt nach Boxberg (Amtsgericht: Tauberbischofsheim) zu verlegen. Dies tritt nach Eintragung des Protokolls der JHV durch den Notar beim Amtsgericht Erfurt in Kraft.

Weiterhin wurde auf der JHV eifrig über das Zuchtgeschehen insbesondere über die Gesundheitsauswertungen der Weißen Schweizer Schäferhunde in Deutschland diskutiert.

Hierbei wurde von der Versammlung z. B. beschlossen, dass neben der Auswertungen HD, ED und MDR1 nun auch der Test auf “Degenerativen Myelopathie” (DM) in der ZGBBS e.V. zur Pflichtauswertung wird. 

Auch wurde das aktuell aufgekommene Thema “Hypophysärer Zwergwuchs” (HZ) beim WSS angesprochen. Die JHV war sich hier einig, dass wir aktuell keinen priorisierten Handlungsbedarf hinsichtlich des Zuchtgeschehens sehen, da dazu in unserer Zucht sowie in den Zuchten vieler befreundeter Züchter anderer Vereine im In- und Ausland noch keine Fälle bekannt sind. Dennoch möchten wir vorsorglich alle unsere aktiven Zuchthunde dahingehend testen lassen, und werden den Zuchtrüden- und hündinnenbesitzern hierfür auch eine finanzielle Beteilung seitens der ZGBBS anbieten. Es versteht sich von selbst, dass wir, im Falle einer Positivtestung, die entsprechenden Maßnahmen für unsere weitere Zucht ergreifen werden. 

Die Erhaltung und Verbesserung der genetischen Vielfalt und Gesundheit des Weißen Schweizer Schäferhundes (Berger Blanc Suisse) stehen bei uns im Vordergrund!

Der Vorstand der ZGBBS e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …