Zucht

ZGBBS Zucht

Ein gesunder, ausgeglichener, freundlicher und sportlicher Familienhund – so vielfältig ist der Weiße Schweizer Schäferhund und so soll er bleiben.

Wir legen großen Wert auf eine gesunde Erhaltung der Rasse und weitreichende Stammbäume.

Neben den Überprüfungen der potenziellen Zuchthunde nach dem Rassestandard Nr. 347 der FCI wird bei uns daher auch großer Wert auf die Gesundheitswerte und das Wesen der Tiere gelegt.

Unsere Zuchthunde werden daher selbstverständlich auch nach den gängigen Gesundheitskriterien getestet:

–         HD, ED, Schaltwirbel (SW/LÜW)

–         MDR1

Zudem erfolgt ein DNA Abgleich der Welpen mit den ElterntiereWelpen Weiße Schweizer Schäferhunde ZGBBSn um eine Echtheit der auf den mitgegebenen Ahnentafeln und Stammbäumen vermerkten Abstammung zu gewährleisten.

Das Tierwohl steht bei uns an erster Stelle.

Unsere Zuchthündinnen und Zuchtrüden haben sich ein erholsames Rentnerdasein im Kreise ihrer Familien wohl verdient. Sie werden demnach ab einem gewissen Alter nicht mehr zur Zucht eingesetzt und dürfen dennoch an der Seite ihrer Liebsten bleiben.

Damit die Welpen in ihren ersten Lebenswochen voll auf ihre Kosten kommen und die Zuchtstätten ihnen die volle Aufmerksamkeit schenken und sie auf das Leben in ihren neuen Familien vorbereiten können, werden die Anzahl der Würfe pro Zuchtstätte bei uns begrenzt.

Sog. Vermehrer und kommerzielle Züchter sind daher bei uns nicht erwünscht!

Alle relevanten Zuchtvoraussetzungen finden Sie hier zusammengefasst.

HD-Auswertestelle:
Dr. Silke Viefhues, Bunsenstraße 20, 59229 Ahlen